Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Datenschutz

Alle Menschen haben Anspruch auf Geheimhaltung der sie betreffenden personenbezogenen Daten. Dieser Anspruch ist in Österreich verfassungsrechtlich und unionsrechtlich als Grundrecht verankert. Neben dem Geheimhaltungsanspruch haben betroffene Personen auch das Recht auf Auskunft darüber, welche Daten zu ihrer Person verarbeitet werden, auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie auf Löschung rechtswidrig verarbeiteter Daten (sog. datenschutzrechtliche Betroffenenrechte).

Dem Recht auf Datenschutz können berechtigte Interessen an der Verwendung von Daten gegenüberstehen. Der Bedarf der Gesellschaft an Informationen und das Interesse der bzw. des Einzelnen am Schutz ihrer bzw. seiner Privatsphäre sind im Einzelfall gegeneinander abzuwägen.

Das Bundesministerium für Justiz ist für rechtliche Angelegenheiten des Datenschutzes und der elektronischen Datenverarbeitung zuständig.

Nähere Informationen zum österreichischen und europäischen Datenschutzrecht finden Sie auf den Webseiten der Datenschutzbehörde und des Datenschutzrates sowie des Europäischen Datenschutzausschusses und des Europäischen Datenschutzbeauftragten.